China bleibt der wichtigste Handelspartner der EU: Eurostat
2020/12/17

BRÜSSEL, 17. Dezember (Xinhua) -- China blieb im Oktober der wichtigste Handelspartner der Europäischen Union (EU), teilte das Statistische Amt der EU Eurostat am Mittwoch mit.

Der Warenhandel der EU mit China lag laut Eurostat in den ersten zehn Monaten des Jahres bei 477,7 Milliarden Euro, ein Anstieg von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der Warenhandel zwischen EU und den Vereinigten Staaten sank hingegen von Januar bis Oktober auf 460,7 Milliarden Euro, ein Rückgang von 11,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Seit Juli hat China die USA als wichtigsten Handelspartner der EU abgelöst, wie das Statistische Amt der EU mitteilte.

Der internationale Handel der EU ging ab Februar stark zurück und erreichte im April seinen Tiefpunkt, nachdem Europa Mitte März von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Epizentrum von COVID-19 eingestuft wurde.

Der Warenhandel der EU erholte sich im Mai und stabilisierte sich im Juni, obwohl er immer noch unter dem Niveau von vor der Pandemie lag.

Im Oktober exportierte die EU Waren im Wert von 178,9 Milliarden Euro, ein Rückgang von 10,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, und importierte Waren im Wert von 150,8 Milliarden Euro, ein Rückgang von 14,3 Prozent im Vergleich zum Oktober 2019.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Suggest to a friend: