Chinesen freuen sich auf das Jahr des Schweins
2019/02/04

Das Frühlingsfest, das chinesische Neujahr, fällt in diesem Jahr auf den 5. Februar. Zu diesem wichtigsten traditionellen Fest treffen sich Chinesen mit ihren Familien. Das Fest ist vom Essen am Vorabend des Frühlingsfests, der TV-Gala und den Reisen geprägt.

Viele Familien haben bereits früh angefangen, das Essen am Vorabend des Frühlingsfests, das wichtigste Essen des Jahres, zu planen. Neben dem Kochen und den Reservierungen in Restaurants sind in diesem Jahr Essenslieferungen und Kochunterricht in der eigenen Küche sehr beliebt. Frau Zhou Yu aus der Stadt Nanjing in der Provinz Jiangsu sagte:

„Ich habe einen Kochkurs in einer der eigenen Küchen gebucht und zusammen mit Familienmitgliedern gelernt, wie man Kuchen macht. Man kann auch die Kanton-Küche, die Huaiyang-Küche oder die westliche Küche lernen."

Egal ob in der eigenen Küche oder anderswo, die Chinesen legen in diesem Jahr mehr Wert auf gesundes Essen. Dazu sagte Yu Xuerong, Generalsekretär des Gastronomieverbandes der Provinz Jiangsu:

„Bei der Kombination der Gerichte am Vorabend des Frühlingsfestes legt man mehr Wert auf das gesunde Essen. In diesem Jahr wird mehr vegetarisches Essen gewünscht."

Es ist schon seit langem ein festes Programm am Vorabend des Frühlingsfestes, dass sich die ganze Familie neben dem Essen die Frühlingsfestgala anschaut. Vor dem Frühlingsfest haben viele Dörfer der ostchinesischen Provinz Zhejiang eine eigene Gala organisiert.

Im Dorf Hongshan der Gemeinde Heping im Kreis Changxing wurden durch bunte Programme auf der von Dorfbewohnern selbst inszenierte und aufgeführte Gala das glückliche Leben der Dorfbewohner gezeigt. Lieder, Tänze und das Alltagsleben sind zu Inhalten der Galaprogramme geworden. Die „Dorfgala" habe alle zusammengebracht, sagte Gao Lanzhen, Leiterin des Dorfkomitees Hongshan:

„Durch die Gala fand ein emotionaler Austausch der Dorfbewohner statt. Ich sah in ihren Gesichtern ein glückliches Lächeln. Wir haben einen guten Start ins Jahr 2019, das Leben im Dorf Hongshan wird besser sein."

China ist bereits die wichtigste Reisedestination der Welt und die größte Touristenquelle der Welt. Immer mehr Chinesen wollen die Ferien um das Frühlingsfest nutzen und das Frühlingsfest im Ausland verbringen. Angaben des Reiseveranstalters Ctrip zufolge wird erwartet, dass während der diesjährigen Frühlingsfests-Ferien 400 Millionen Chinesen unterwegs sind. Davon werden rund sieben Millionen ins Ausland reisen. Sie werden 96 Länder und Regionen besuchen, das entfernteste Ziel ist die Antarktis.

In der Stadt Shiyan in der zentralchinesischen Provinz Hubei haben die Einwohner schon früh mit der Buchung touristischer Produkte angefangen. Innerhalb Chinas gibt es zwei Trends: entweder in den Nordosten, um die Schneelandschaft zu bewundern, oder zu den warmen Inseln in Südchina.

Die Auslandsreisen konzentrieren sich nach wie vor auf Südostasien. Laut Angaben der Reisebüros sind die Kosten für Flüge und Hotelübernachtungen um 10 bis 20 Prozent gestiegen. Guo Qin von einem lokalen Reisebüro sagte:

„Eine Reise nach Thailand kostet ungefähr 5.000 Yuan RMB (650 Euro). Der Preis ist von der Qualität des Reiseangebots abhängig."

Quelle: CRI

Suggest to a friend: