Chinas Chang'e-4 landet auf der Rückseite des Mondes
2019/01/03

Beijing

Die chinesische Mondsonde Chang'e-4 ist am Donnerstag erfolgreich auf der Rückseite des Mondes gelandet. Damit ist Chinas Mondsonde das erste Raumfahrzeug, das eine weiche Landung auf der unerforschten und von der Erde aus nicht sichtbaren Seite des Mondes durchgeführt hat.

Die Sonde, die aus einem Landefahrzeug und einem Rover besteht, landete um 10:26 Uhr Beijinger Zeit auf dem vorausgewählten Landeplatz.

Sowohl Lander und Rover als auch der Relais-Satellit Queqiao und die den Mond umkreisenden Mikrosatelliten tragen wissenschaftliche Nutzlasten. Der Relais-Satellit stellt die Kommunikation sicher, während Lander und Rover die Geophysik der Landezone untersuchen sollen. Diese Nutzlasten wurden zum Teil von internationalen Partnern aus Deutschland, den Niederlanden, Schweden und Saudi-Arabien geliefert.

Quelle: CRI

Suggest to a friend: