China-Fokus: Die von China produzierten Spiele erfreuen globale Spieler mit kulturellem Festmahl
2022/01/12

Dieses undatierte Foto zeigt Posters des in China hergestellten Spiels Genshin Impact in einer U-Bahn-Station in Südkorea. (Quelle: Handout via Xinhua/MiHoYo Company)

Beijing, 10. Januar (Xinhuanet) -- Eine neu enthüllte Figur in dem von China produzierten Spiel Genshin Impact, die wie eine Kriegerin in der Beijing-Oper gekleidet ist, hat die Begeisterung der Spieler weltweit geweckt.

Das am 28. September 2020 veröffentlichte Open-World-Rollenspiel hat zahlreiche Auszeichnungen in der Spielebranche gewonnen, darunter das iPhone-Spiel des Jahres unter den Gewinnern von Best of 2020 im Apple App Store und das beste Handyspiel bei The Games Awards (TGA) 2021.

Am 5. Januar hat Genshin Impact seine neue Version mit zwei neuen Charakteren aktualisiert, die seiner virtuellen Fantasie-thematisierten Welt hinzugefügt wurden, darunter "Yun Jin", die als chinesische Opernsängerin konzipiert wurde.

Das Spielproduktionsteam erklärte, dass es einen Profi der Beijing-Oper eingeladen hatte, eine Arie für die Figur zu singen. Der Arien-Clip wurde innerhalb von vier Tagen über 1,5 Millionen Mal angesehen und hat 160.000 Likes auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Spiels erhalten.

"Das war so schön. Ich bin buchstäblich zu Tränen gerührt. Absolut fantastisch", so ein Kommentar unter dem Video. Einige erläuterten auch anderen Zuschauern das Wissen über traditionelle chinesische Operngenres und den Text der Arie.

Ein weiteres Video, das vor einem Jahr veröffentlicht wurde und die Figur "Zhongli" auf Chinas traditionelle Geschichtenerzählungsweise demonstrieren, wurde fast 25 Millionen Mal angesehen.

"Es ist eine Herausforderung, Produkte zu entwickeln, die Menschen aus verschiedenen Regionen und Kulturen ansprechen, aber wir glauben, dass qualitativ hochwertige Inhalte die Kraft haben, Barrieren und Unterschiede zu überwinden", sagte Liu Wei, CEO des in Shanghai ansässigen Entwicklers miHoYo.

Chinas selbst entwickelte Spiele erzielten im vergangenen Jahr im Ausland einen Umsatz von mehr als 18 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 16,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei Märkte wie die Vereinigten Staaten, Japan und die Republik Korea über 58 Prozent des Umsatzes beisteuern, hieß es in einem Bericht von GameLook, einem Forschungsinstitut für die Gaming-Industrie.

Die Integration der chinesischen Kultur in Spiele ist zu einem Trend geworden. Rise of Kingdoms, ein weiteres chinesisches Spiel, zeigt Elemente des antiken chinesischen Militärs und stellt der Welt berühmte Charaktere wie Cao Cao und Guan Yu vor.

Arena of Valor entwarf mehrere Charaktere, übernahm dabei chinesische kulturelle Elemente und organisierte Offline-Aktivitäten, damit Spieler chinesische Kalligraphie und Frühlingsfest-Traditionen erleben können. Das Spiel ist eines der Produkte, die Chinas Internet- und Spieleriese Tencent in den frühen Jahren auf den ausländischen Markt brachte.

Um den ausländischen Markt zu erweitern, sollten Spieleentwickler die internationalen Markttrends und Publikumspräferenzen in verschiedenen Ländern und Regionen in Bezug auf Sprache, Inhalt, Zahlungsmethoden und Lokalisation je nach sozialen Formen genau erfassen, so Zhong Kunjie, stellvertretender Geschäftsführer des Spieleherstellers Rastar.

"Spiele bringen Kulturen zusammen. Mehr als 2 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt betrachten Spiele als ihre Hauptunterhaltungsform. Spiele werden auch globalisiert, wobei die Kunst und Kultur jedes Landes mit neuer Vitalität erstrahlen", sagte Ao Ran, Generalsekretär des Chinesischen Verband für Audio-Video und digitale Publikation.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)


Suggest to a friend: