4. Chinesisches Filmfestival in Deutschland eröffnet
2019/02/21

Das vierte chinesische Filmfestival in Deutschland ist am Mittwochabend in Düsseldorf eröffnet worden. Mehr als 200 Filmliebhaber aus ganz Deutschland nahmen an der Eröffnungsfeier teil. Chinas Generalkonsul in Düsseldorf, Feng Haiyang, und der Oberbürgermeister von Düsseldorf, Thomas Geisel, hielten dabei Reden.

Zhang Xiaobei, Chef von Guang Hua Media, dem Hauptveranstalter des Filmfestivals, wies in seiner Rede auf die zunehmende Beliebtheit chinesischer Filme beim deutschem Publikum hin. Als Beispiel nannte er die jüngste Auszeichnung der beiden Hauptdarsteller des chinesischen Films „Di Jiu Tian Chang" („So Long, My Son") als bester Darsteller und beste Darstellerin auf der 69. Berlinale. In den vergangenen vier Jahren habe das chinesische Filmfestival in Deutschland den Auslandchinesen und dem deutschem Publikum Dutzende ausgezeichneter chinesischer Filme mit realen und humanistischen Themen geboten, so Zhang. „Wir werden unser anfängliches Ziel nicht vergessen und das Festival weiter und noch besser veranstalten, damit es zu einer wichtigen Plattform für den Austausch und die Verbesserung des Verständnisses zwischen China und Deutschland aufsteigen kann. "

Chinas Generalkonsul in Düsseldorf, Feng Haiyang, sagte, er sei überzeugt, dass dieses Filmfest nicht nur zu einem tieferen Verständnis der Deutschen über die chinesische Gesellschaft und Kultur beitragen werde, sondern den in Deutschland lebenden Chinesen auch eine Chance gebe, ihr Heimweh etwas zu lindern.

Geisel freute sich darüber, dass mit diesem Event die chinesisch-deutsche Freundschaft in Düsseldorf noch einmal vertiefet werde.

Quelle: CRI

Suggest to a friend: