中国国家主席习近平在二十国集团领导人应对新冠肺炎特别峰会上发表重要讲话【中德双语】
2020/03/27

  中国国家主席习近平26日晚在北京出席二十国集团领导人应对新冠肺炎特别峰会。习近平强调,新冠肺炎疫情正在全球蔓延,国际社会最需要的是坚定信心、齐心协力、团结应对,全面加强国际合作,凝聚起战胜疫情强大合力,携手赢得这场人类同重大传染性疾病的斗争。

  习近平强调,国际社会应该加紧行动起来,坚决打好新冠肺炎疫情防控全球阻击战,遏制疫情蔓延势头。中方秉持人类命运共同体理念,愿同有关国家分享防控有益做法,开展药物和疫苗联合研发,并向出现疫情扩散的国家提供力所能及的援助。

  习近平强调,在中方最困难的时候,国际社会许多成员给予中方真诚帮助和支持,我们会始终铭记并珍视这份友谊。

  习近平强调,病毒无国界,疫情是我们的共同敌人。各国必须携手拉起最严密的联防联控网络。中方已经建立新冠肺炎疫情防控网上知识中心,向所有国家开放。

  习近平强调,中方支持世界卫生组织发挥领导作用,制定科学合理防控措施,尽力阻止疫情跨境传播。二十国集团应加强疫情防控信息共享,推广全面系统有效的防控指南,适时举办全球公共卫生安全高级别会议。中国将同各国一道,加大对相关国际和地区组织的支持力度。

  习近平指出,中国将加大力度向国际市场供应原料药、生活必需品、防疫物资等产品。继续实施积极的财政政策和稳健的货币政策,坚定不移扩大改革开放,放宽市场准入,持续优化营商环境,积极扩大进口,扩大对外投资,为世界经济稳定作出贡献。

  习近平强调,疫情对全球生产和需求造成全面冲击,各国应该联手加大宏观政策对冲力度,防止世界经济陷入衰退。要实施有力有效的财政和货币政策,加强金融监管协调,共同维护全球产业链供应链稳定。

  习近平呼吁,二十国集团成员采取共同举措,减免关税、取消壁垒、畅通贸易,发出有力信号,提振世界经济复苏士气。

  来源:新华社


Xi Jinping: Internationale Gemeinschaft soll Vertrauen verstärken und gemeinsam auf COVID-19-Epidemie reagieren

  Der Sondergipfel der G20 über die COVID-19-Epidemie hat am Donnerstag stattgefunden. Chinas Staatspräsident Xi Jinping nahm in Beijing virtuell daran teil.

  Xi Jinping sagte in seiner Rede, dass derzeit sich die COVID-19-Epidemie weltweit ausbreite. Was die internationale Gemeinschaft am meisten brauche, sei, das Vertrauen zu stärken, zusammenzuarbeiten und gemeinsam darauf zu reagieren. Man solle die internationale Zusammenarbeit stärken und sich zusammenschließen, um die Epidemie zu überwinden und gemeinsam den Kampf zwischen den Menschen und der großen Infektionskrankheit zu gewinnen. Die internationale Gemeinschaft solle ihre Aktionen verstärken, einen globalen Verteidigungskampf zur Seuchenprävention und -bekämpfung entschlossen führen und die Ausbreitung der Epidemie eindämmen. China halte an dem Konzept einer Gemeinschaft mit geteilter Zukunft der Menschheit fest und sei bereit, mit den betroffenen Ländern vorteilhafte Praktiken bei der Prävention und Kontrolle zu teilen, gemeinsame Forschung und Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen durchzuführen und den Ländern, die von der Epidemie schwer betroffen seien, im Rahmen seiner Möglichkeiten Hilfe zu leisten.

  Xi betonte ferner, dass viele Mitglieder der internationalen Gemeinschaft in der schwierigsten Zeit Chinas der chinesischen Seite aufrichtige Hilfe und Unterstützung zukommen lassen hätten. China werde diese Freundschaft immer in Ehren halten.

  Xi Jinping bekräftigte, dass das Virus keine Grenzen kenne und dass die Epidemie der gemeinsame Feind der Menschheit sei. Alle Länder sollten zusammenarbeiten, um das strengste gemeinsame Verteidigungs- und Kontrollnetz aufzubauen. China habe ein Wissenszentrum zur Prävention und Kontrolle der COVID-19-Epidemie eingerichtet, das allen Ländern offen stehe.

  China werde die WHO dabei unterstützt, eine führende Rolle bei der Festlegung wissenschaftlicher und rationaler Maßnahmen zur Verhinderung und Kontrolle der grenzüberschreitenden Ausbreitung der Epidemie zu spielen, fügte Xi hinzu. Die G20 sollten den Austausch von Informationen über die Prävention und Kontrolle der Epidemie verstärken, umfassende, systematische und effektive Präventions- und Kontrollrichtlinien fördern und rechtzeitig ein hochrangiges Treffen zur globalen öffentlichen Gesundheit abhalten. China werde mit anderen Ländern zusammenarbeiten, um die Unterstützung für einschlägige internationale und regionale Organisationen zu verstärken.

  Ferner wies Xi Jinping darauf hin, China werde in internationalen Märkten seine Produkte wie medizinische Rohstoffe, Lebensmittel und Material zur Prävention der Epidemie vermehren. Die aktive Finanzpolitik und die stabile Währungspolitik sollten weiterhin umgesetzt werden. Die Öffnung nach außen solle unbeirrt vergrößert, der Marktzugang gelockert und das Geschäftsumfeld kontinuierlich verbessert werden. Zudem solle der Import aktiv ausgeweitet und die Investition im Ausland vergrößert, um zur Stabilität der Weltwirtschaft beizutragen.

  Die COVID-19-Epidemie wirkten sich auf die globale Produktion und Nachfrage negativ aus. Alle Länder sollten mit der Makropolitik der weltlichen Rezession entgegenwirken. Die starke und effektive Finanz- und Währungspolitik solle umgesetzt und die Finanzüberwachung- und -koordination verstärkt werden, um die Stabilität der globalen Industriekette und Lieferkette zu wahren.

  Xi Jinping appellierte an die Mitglieder der G20, gemeinsame Maßnahmen zu ergreifen, die Zölle zu senken oder aufzuheben, die Barrieren zu überwinden und den Handel zu fördern, um ein starkes Signal zu senden und die Wiederbelebung der Weltwirtschaft voranzutreiben, so Xi Jinping weiter.

  Der Sondergipfel wurde von Saudi Arabien, das turnusmäßig die Präsidentschaft der G20 innehat, per Videokonferenz einberufen. Die G20-Mitglieder, eingeladene Länder, und Chefs der internationalen Organisationen nahmen daran teil.

  Es handelt sich um das erste Video-Gipfeltreffen in der Geschichte der G20. Es ist auch die erste große multilaterale Veranstaltung seit dem COVID-19-Ausbruch, an der Staatspräsident Xi Jinping teilnimmt.

  Quelle: CRI

推荐给朋友: